“ALL IN” => EIN SEMINAR => VIER MODULE & ONLINE LEARNING

with No Comments

ALL IN” => EIN SEMINAR => VIER MODULE & ONLINE LEARNING

ANMELDUNGSFRIST – 2. NOVEMBER 2018

Du erfährst das Neueste über inklusive Jugendarbeit!

Was ist Jugendarbeit? Was ist inklusiv? Wenn du das wissen willst, können wir es dir sagen und zeigen.

Intersektionalität? Das ist eine Herausforderung. Nicht nur, weil das Wort schwer auszusprechen ist.

Wir können dir zeigen, was “inklusiv arbeiten” heißt und wie es funktioniert.

NOTE: Wir verwenden * um zu zeigen, dass es mehr gibt als männlich und weiblich. Wer nicht genannt wird, den/die/das/* gibt es

Und das geht/rollt so:

Wir laden dich zu drei Kurs (fast) wochenenden im November und Dezember 2018 ein, nämlich jeweils Freitag und Samstag. Wir arbeiten und unterrichten non formal. (Das ist die lustige Form des Unterrichts). Wir arbeiten barrierefrei. Wir hören darauf, was unsere Teilnehmer*Innen wollen und erwarten. Wir setzen auf Erfahrung und Reflexion. Wir bieten auch eine Lernplatform online an. Dort findest du nützliche Materialien. Unsere Trainer*innen bieten dir Hilfe an. Wir setzen auch darauf, dass sich unsere Teilnehmer*innen gegeneitig helfen (Peer Support). Die Plattform dient auch für die Hausaufgaben vor, während und nach den Kurse.

Arbeitssprache ist Deutsch. Bei Bedarf übersetzen wir auch in Gebärde oder Englisch.

Wann:

Module 1 & 2 – 9. November 2018 12:00 – 20:00, 10. November 10:00 – 14:00

Module 3 – 23. November 15:00 – 20:00, 24. November 10:00 – 14:00

Module 4 – 30. November 15:00 – 20:00, 1. Dezember 10:00 – 14:00

Wo: „Cocoquadrat“, Entenplatz 1A, 8020 Graz (https://www.cocoquadrat.com/meeting-zone/standort-graz/)

Nächste Bushaltestelle: Griesplatz

Am besten https://verkehrsauskunft.verbundlinie.at/bin/query.exe/dn?L=vs_stvg verwenden

Es gibt gebührenpflichtige Parkplätze in der Umgebung. Zwei Rollstuhlparkplätze befinden sich vor dem Gebäude.

Barrierefreiheit: Unsere Kurse sind für alle, also können auch alle teilnehmen. Das Seminar ist barrierrefrei. Wenn behinderte Teilnehmer*innen Assistenz brauchen oder andere Dinge brauchen, bitte sagen. Es wird Assistenz vor Ort geben.

Kosten

  1. Unser Kurs ist gratis, aber nicht umsonst.

  2. Für Teilnehmer*innen, die nicht in Graz wohnen, können wir die Hotelkosten übernehmen. Dass müssen wir aber von Fall zu Fall besprechen und entscheiden, also bitte melde dich bei uns. Wir finazieren uns aus eigenen Mitteln und durch Förderungen von Erasmus+ (KA2)

Programm

Es gibt immer reichlich Kaffeepausen mit Kaffee & co

9.November – 10. November (Module 1 & 2)

  • Eröffnung und gegenseitiges Kennenlernen

  • Wir klären, was “Macht” bedeutet. Danach nähern & wir uns dem Begriff “Intersektionalität” und versuchen “Changerechtigkeit”, “Diversität” und “Inklusion” für uns zu definieren
  • Danach erkunden wir, was Chancengerechtigkeit in den Bereichen Geschlechteridentität, Ethnizität und Behinderung ausmacht
  • Zum Schluss erforschen wir die Grundlagen inklusiver Jugendarbeit

23. November – 24 November (Modul 3)

  • Wir erkunden , was Chancengleichheit dort bedeutet, worauf die Teilnehmer*innen neugierig sind. Das könnte Religion sein oder Armut oder flüchtende und asylsuchende Jugendliche oder solche, die Schwierigkeiten mit dem Gesetz haben oder oder oder. Deine Wahl!

30. November – 1. Dezember (Modul 4)

  • Inklusiv arbeiten – Wie geht das?

  • Wir erkunden, wie wir strategisch planen, um inklusiv zu arbeiten. Wir planen, wie wir unsere Organisationen dazu bringen, inklusiv zu arbeiten. Wir lernen, inklusive Jugendarbeit zu organisieren, was es kostet und wie wir sie finanzieren. Wir planen auch, was wir tun können, wenn sich das Regelwerk unserer Organisationen und Inklusiv Arbeiten widersprechen.

  • Wir überlegen uns die nächsten Schritte

  • Abschluss

Anmeldung

Bitte unter folgendem Link https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSc52BcApiZv9tYW-ojiq3W0Vr3MPBWLOPGTV-6xULhRWphltQ/viewform das Anmeldeformular online ausfüllen und bis Freitag 2. November abschicken. Es gibt 10 Plätze. Wer sich als erster meldet, hat den Platz!!!

Falls Du kein Googledocs-Formular ausfüllen möchtest, kannst Du uns die Fragen auch in einer E-Mail beantworten (yip.austria@yip-info.org).

Was ist ALL IN?

ALL_IN ist ein Projekt zur strategischen Partnerschaft über inklusive Jugendarbeit. Es wird aus Mitteln des EU – Programmes Erasmus+ unter Key Action 2 (KA2) finanziert und von acht Partnerorganisationen aus verschiedenen Ländern durchgeführt. Diese sind: Österreich, Belgien, Bulgarien, Italien, Spanien, Slowenien und das Vereinigte Königreich von England, Schottland, Wales und Nordirland. Wir koordinieren das gesamte Projekt.

Wir entwickeln ein Aus- und Fortbildungsprogramm für alle, die in der Jugendarbeit oder in Jugendorganisationen tätig sind. Thema: Wie funktioniert inklusive Jugendarbeit.

Dieses Seminar ist Teil des Projektes.

Für Details: https://all-in-project.eu/ (auf Englisch)

ALL IN versteht Inklusion so:

Wir schaffen bewusst und absichtlich eine Atmosphäre und Umgebung , in denen jede Person wertgeschätzt wird, Beziehungen knüpfen und sich engagieren kann. Alle haben die Kontrolle über ihre Unterstützung und treffen ihre eigenen Entscheidungen. Jede wird so unterstützt wie sie es braucht und will. Alle können teilnehmen ohne Einschränkung und Grenzen. Keine Vorurteile! Keine Diskriminierung!

Wir müssen daher unsere Vorstellungen immer wieder und dauernd in Frage stellen. Wir müssen offen dafür sein, eigene Ansichten und eigenes Verhalten herauszufordern und zu ändern. Letzteres betrifft auch Organisationen.

ALL_IN Training Module:

Modul 1 – Grundzüge inklusiver Jugendarbeit (Was ist das? Was ist Jugendarbeit überhaupt? Was ist Intersektionalität? Was Diversität? Was Inklusion? Wie definieren sich Randgruppen selbst oder werden definiert? etc.)

Modul 2 – Inklusiv arbeiten (Was bedeutet Soziale Identität? Wie ist das Verhältnis Inklusive Jegenarbeit und den Personen, die in der Jugendarbeit tätig sind? Wie kann ich Resilienz erreichen?Wie plane ich meine eigen inklusive Jugendarbeit?)

Modul 3 – Was ich noch über Inklusion wissen wollte? (Offene Fragen der jeweiligen KursteilnehmerInnen)

Modul 4 – Inklusiv arbeiten – Wie geht das? (Strategische Planung, Implementation und Organisation inklusiver Jugendarbeit)

Zusätzliche Module für konkrete Themen

Es gibt eine Online Lernplattform mit wichtigem Material und zur Unterstützung durch TrainerInnenoder andere TeilnehmerInnen.

Vor während und nach den jeweiligen Moduleinheiten lernen die TeilnehmerInnen alleine durch Aufgaben.

Der Kurs folgt den Prinzipien der non formellen Bildung und basiert auf den ALL_IN Zielen und den Bedürfnissen und Erwartungen der TeilnehmerInnen.

Wie wir uns Teilnehmer*innen vorstellen:

  • Personen, die mit Jugendlichen arbeiten und das inklusiv machen möchten

  • Inklusive Erfahrung kann nutzen, ist aber nicht notwendig

  • Personen, die ihre Fähigkeit, inklusiv zu arbeiten, weiterentwickeln wollen. Sie geben auch ihr Wissen weiter und teilen ihre Erfahrungen und Fähigkeiten mit anderen

  • Sind neugierig darauf, wie inklusive Jugendarbeit theoretisch und praktisch funktioniert

  • Sind über 18

  • Sind beigeistert und engagiert bei allen Modulen und beim Online-Lernen

Bei Fragen oder für Hilfe

Youth In Progress Austria, Austria

Kontakt: Inga Baltina

Email: yip.austria@yip-info.org

[Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.]